Ayurveda  für Kinder und Jugendliche

 

Jedem Kind das „Seine!

Und nicht für alle das „Gleiche“!

(Pestalozzi)

 

Förderung in Harmonie

Ayurveda – der Name der alt indischen Medizin ist inzwischen vielen Menschen in Mitteleuropa geläufig. Ayurveda wird verbunden mit dem Gedanken an Kuren, die zu mehr Jugendlichkeit und Schönheit  verhelfen.

Die Ganzheitslehre bietet allerdings weitaus mehr Ansätze – unter anderem für Kinder.

 

Hyperaktive Kinder aus ayurvedischer Sicht

Diese Kinder sind etwas ganz Besonderes. Es ist traurig, das wir sie nicht verstehen, aber wir können dankbar sein, dass es große Hoffnungen und praktische Maßnahmen gibt, um in dieser Situation zu helfen und zu heilen.

 

Hyperaktive Kinder benötigen viel Liebe und Fürsorge. Sie von der Familie zu trennen kann nicht helfen, sondern wirkt eher noch mehr traumatisierend auf beide, auf das Kind und die Eltern.

 

In diesen Kindern ist die bewegende Eigenschaft des Vata (Elemente Luft und Äther) außer Kontrolle und das drückt sich im aggressiven Verhalten der Kinder aus, wenn sie zum Beispiel den Unterricht stören.

 

Wir sagen, sie können nicht still sein, sie haben zu viel Energie! Aber was ist, wenn wir Ihnen helfen können, diese Energien auf konstruktive Weise zu kanalisieren, diese Energie in Kreativität zu transformieren?!

 

Alle Zeit gehört dem Kind

Kinder befinden sich in der gesunden „Kapha-Zeit“ ihres Lebens.

Das heißt, dass der Körper ausreichend Ruhe und Versorgung für ein gesundes Wachstum benötigt.

 

Leider wirken heute viele Gegebenheiten in unserer Umwelt dem entgegen (Geburtssituation, visuelle und akustische Reizüberflutung, Verarmung im taktilen Erleben, Hektik und Schnelllebigkeit, Umweltgifte…) Die moderne Medizin erkennt dies Faktoren als Ursachen für viele sich heute mehrende Krankheiten im Kindesalter (Migräne, Adipositas, Magersucht, Hautkrankheiten, Allergien, ADS…)

 

Marma – Massage

Durch die in der Massage integrierte Aktivierung vitaler Energiepunkte, den Mamas, werden bei den Behandelten fein- und grobstoffliche Impulse freigesetzt, die helfen, seinen Geist zu klären, das Nervensystem zu beruhigen, zu stärken und dem Körper vitale Substanzen zu verleihen.

 

In Anschluss an die sanfte Massage  erfolgt eine Nachspurphase und ein persönliches Gespräch mit dem Kind.

 

  

Vergiss nicht, ein Kind ist eine perfekte Seele, die sich durch Körper und Geist ausdrückt. Alles was wir im Ayurveda  versuchen zu tun, ist Körper und Geist gesunden zu lassen, so dass die Seele sich in ihrer wahren Natur ausdrücken kann – in Liebe, Frieden, Wahrheit, Freude und Kreativität, was im Yoga als Sat Chid Ananda – absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit bezeichnet wird.