Das Vater Unser in aramäischer Sprache

 

(der Sprache die Jesus gesprochen hat)

 

 

 

Abwoon d'bwashmaya,
Nethqadash shmakh,
Teytey malkuthakh.
Nehwey tzevyanach aykanna d'bwashmaya aph b'arha.
Hawvlan lachma d'sunqanan yaomana.
Washboqlan khaubayn (wakhtahayn)
aykana daph khnan shbwoqan l'khayyabayn.
Wela tahlan l'nesyuna.
Ela patzan min bisha.
Metol dilakhie malkutha wahayla wateshbukhta l'ahlam almin.

 


Amen.

 

 

 

 

 

Das Vater Unser

 

Offizielle Übersetzung aus dem Aramäischen

 

 

 

O Gebärer(in)! Vater-Mutter des Kosmos,

 

alles, was sich bewegt, erschaffst Du im Licht.

 

Bündle dein Licht in uns – mache es nützlich:

 

So wie die Strahlen eines Leuchtturms den Weg zeigen.

 

Erschaffe Dein Reich der Einheit jetzt –

 

durch unsere feurigen Herzen und willigen Hände.

 

Dein Verlangen wirkt dann in unserem – wie in allem Licht,

 

so in allen Formen.

 

Gewähr uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen:

 

das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.

 

Löse die Stränge der Fehler, die uns binden,

 

wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.

 

Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem,

 

was uns (von unserem wahren Ziel) zurückhält.

 

Aus dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied,

 

das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.

 

Wahrhaftig – Lebenskraft der Aussagen!

 

Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen.

 

Besiegelt im Vertrauen und Glauben.

 

 

 

 

 

Amen.

 

 

 

(aus dem Buch „Das Vater

 

Unser“, Neil Douglas-Klotz)